Auf dem Rad

Einfach rollen lassen und genießen

Nach der Arbeit im Kurzurlaub

Das Fahrrad ist für mich sowohl ein Sportgerät als auch das Fortbewegungsmittel Nummer eins. Nichts bringt mich auf kurzen Strecken effektiver von A nach B. Und nichts bringt mich schneller abseits des Alltags. Gerade in Dortmund trete ich wenige Male in die Pedale und bin in Landschaften, die mich ans Alpenvorland erinnern. Meistens interessieren mich nicht die Kilometer oder Geschwindigkeiten, die ich während einer Tour abreiße. Was für mich zählt? Das sind die Bilder und die Fahrgefühle, die mir noch Tage danach ein Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Der Radweg Berlin-Kopenhagen

Dieser Artikel ist noch in Arbeit… Im Jahr 2021 sah der CO2-Ausstoß für unsere Urlaube wohl ganz okay aus. Kein Flugzeug, kein Auto, dafür eine Menge Muskelkraft (die natürlich auch […]

Weiterlesen...

Auf dem Rad

...von Berlin nach Kopenhagen

Kein Flugzeug, kein Auto, dafür eine Menge Muskelkraft (die natürlich auch ganz schön Energie gekostet hat). Es gibt kaum ein besseres Ziel für eine Radreise. Was für eine Stadt! Konsequent ausgebaute Fahrradwege und lauter sportbegeisterte Menschen, die bei Wind und Wetter durch die Straßen fegen.