Auf Reise

Die Welt ist voller Geschichten

Verstehen geht über Erfahren

Reisen mag schädlich für das Klima sein, doch reist man mit offenem Blick auf Kulturen, andere Lebensgewohnheiten und Naturräume, erweitert dies das Bewusstsein für globale Zusammenhänge. Und wie sollten wir globale Krisen lösen, ohne etwas von anderen Orten und Menschen auf der Welt zu wissen? Der Konsum von Medien und Pauschalangeboten reicht nicht aus, um sich in etwas hineinversetzen zu können. Hitze, Kälte, Winde, Gerüche, Durst, Freude, Schmerz und so vieles mehr müssen wir erfahren, um zu verstehen, wie es sich anfühlt.

Ohne Auto in Mittenwald

Natur, Landschaft, Ruhe. Das wünscht man sich doch, wenn man in die Berge zum Wanderurlaub fährt. Frische Luft, leckeres Essen und keinen Stress. Abstand vom Alltag eben. Für mich bedeutet […]

Weiterlesen...

Der Radweg Berlin-Kopenhagen

Dieser Artikel ist noch in Arbeit… Im Jahr 2021 sah der CO2-Ausstoß für unsere Urlaube wohl ganz okay aus. Kein Flugzeug, kein Auto, dafür eine Menge Muskelkraft (die natürlich auch […]

Weiterlesen...

Unterwegs auf dem Rothaarsteig

Wanderurlaub vor der Haustür – das geht erstaunlich gut. Zugegeben war ich etwas skeptisch, ob der Rothaarsteig mich als Alpen-Fan zufrieden stellen kann. Im Herbst 2020 wollte ich pandemiebedingt einen […]

Weiterlesen...

Reise

Der erste Gärtner Georgiens

Auf einer Reise während meines Fotografie-Studiums traf ich Zura, den ersten Gärtner Georgiens. Schon als Kind wollte er Gärtner werden, doch während Georgien im Krieg mit Russland stand, interessierte sich niemand für Blumen. Also lernte er in Deutschland, kehrte zurück nach Tiflis und erschuf in friedlichen Zeiten ein buntes Paradies in der grauen Stadt.